An dieser Stelle lüfte ich ein Geheimnis. Panthene pro V beliefert mich bis ans Ende meiner Tage mit Shampoo und Pflegespülungen. Seitdem stiefele ich in meinen Loubutins immer mit einem Blick über die Schulter durch die Welt, ob da eventuell eine Frau mit erstklassigen Haaren und einem Messer in der Hand hinter mir steht. Mitunter etwas paranoid, schlage ich das Revers meines Saint-Laurent-Mantels hoch, um unerkannt zu bleiben. Donatella Versace nervt zunehmends mit ihren Angeboten, ich solle das nächste Buch in einer ihrer Villen schreiben. Das geht nicht, weil ich einmal die Woche in Paris bei Givenchy mein neues Parfum weiterentwickeln muss. „VK for Givenchy pour Homme“. Der Deal mit Gucci ist allerdings schon seit Jahren off, also bloß kein Neid! Für die Fortsetzung bin ich in Gesprächen mit Kilian Kerner, Apple, Black & Decker, Villeroy & Boch und Old Spice. Falls auch Sie ein Produkt in meinem nächsten Buch beworben haben möchten, schicken Sie einfach sieben Kisten davon und einen Karton mit 360.0000 Euro in kleinen Scheinen. (Ausgenommen sind Hygieneprodukte und Gesundschuhe. Für Waffen, Tabakwaren und Sexspielzeug wird eine Sonderpauschale von 3 Euro extra erhoben.)

Advertisements