“Mach erstmal was Anständiges.” Hat er gesagt. “Schreiben kannste immer noch.” Nicht mein Vater. Der Otto. Anfang der 90er arbeitete ich in dem Spiegelzelt, für das er Schirmherr und in dem er Stammgast war. Monika und Otto gehörten zu unserer Theaterfamilie, auch Meret und Ben. Auf Augenhöhe. Wir waren alle Zirkuskinder. Noch Jahre später war er der erste, der grüßte, wenn wir uns über den Weg liefen, und glauben Sie mir, ich habe damals viele Menschen kennengelernt, die einen immer nur im richtigen Rahmen erkannten und wahrnahmen, wenn überhaupt. Otto und Monika waren ein paar Jahre lang für mich die guten Geister meines Arbeitsplatzes und sind aus meinem Herzen nie verschwunden. Otto Sander, es war mir eine Ehre.

Advertisements