AJ, Chef-Pfleger in einer psychiatrischen Anstalt, glaubt, in einer Reihe von seltsamen Todesfällen eine Mordserie zu erkennen. Die Insassen sehen das anders – sie glauben „The Maude“ geht um – der Geist einer zwergwüchsigen Pflegerin aus viktorianischer Zeit. Sie setzt sich auf die Brüste der Patienten und saugt ihnen das Leben aus.
Caffery wird erneut mit der Suche nach der verschwundenen Misty Kinston beauftragt, weil ihre Mutter keine Ruhe gibt und an die Öffentlichkeit geht. Dabei weiß Caffery in etwa wo Misty ist. Ganz genau weiß das seine Kollegin Flea, denn die hat Mistys Leiche entsorgt, weil sie ihren Bruder, der sie betrunken überfahren hat, decken will. Was sie nicht weiß, ist, dass Caffery in-etwa-bescheid weiß.
Damit alles noch etwas komplizierter wird verliebt sich AJ in seine Chefin. Als die einen Patienten/Insassen als geheilt entlässt, stoppt die eventuelle Mordserie in der Klinik. Und was ist das, das da im Morgengrauen in ihrem Garten steht, mit dem blassen Gesicht? The Maude?

Poppet ist einer der besten Hayder-Thriller, ever. Plastische Charaktere. Ein unnachahmlich fein gestrickter Plot. Rasantestes Erzähltempo. Spannung, Spannung, Spannung. Wenn Sie ein paar Tage abtauchen/ eintauchen möchten – kaufen!

Advertisements