Festgestellt, dass es das Ebook von AH jetzt auch 100% gratis und ebenso illegal als Download gibt. Sie sehen mich inmitten der Urheberdebatte und ich gehöre zu denen, die mit Abmahnung drohen, bzw erledigt das mein Verlag. Eine faire Vorgehensweise meines Erachtens: Die Schlecker-Mitarbeiter und Innen umschulen auf Internet-Ordnungsamt. Illegaler Download sollte doppelt soviel kosten wie das illegal geladene Digitalprodukt. Keine absurden Abmahnkosten, einfach Strafzettel mit Zahlungsaufforderung. 50/50-Teilung zwischen den Schleckers und dem Verlag. Das finde ich fair gegenüber beiden Seiten – dem Downloader und dem Urheber. Und den Schleckers. Aber ich gehöre noch der Generation an, die die Zeiten vor dem Netz erlebt hat und nicht annimmt, dass es alles was es im Laden gibt auch irgendwo gratis im Netz geben muss. Die Tatsache, dass da nicht rechtzeitig eine gesetzliche Regelung gefunden wurde hat tatsächlich zu einer Art Freibeuterei geführt. Eine Partei, die sich schon namentlich als Dieb beschreibt kann ich nicht ernst nehmen.

Advertisements